skip to Main Content
Menü

BAVARIAN JUNIOR OPEN – 05.-13.08.2017

Tennis Europe Junior Tour beim SC Eching

Oberbayerische Spieler dominierten die Einzelwettbewerbe

Boys 16 - Girls 16  - Sieger

Tim Hofmann, Frederic Krusemark, Anja Wildgruber, Agata Cerna

Winner B14 – Maximilian Rehberg

Letzten Sonntag wurden bei den Bavarian Junior Open, welche nun schon zum 20. Mal beim SC Eching stattfanden, die letzten Matchbälle verwandelt. Es waren abwechslungsreiche und spannende 9 Turniertage. Sowohl von den sportlichen Leistungen, aber auch wegen der Wetterkapriolen, kam nie Langeweile auf.
Bevor an den Finaltagen der Altersklassen U14 (unter 14 Jahre) und U16 um die Entscheidungen kämpfen konnten, hatten die Mitarbeiter des Organisationsteams reichlich zu tun, um die Turnierplätze „trocken zu bekommen“, weil Regen in den Nächten vorher, mittlere Seenlandschaften hinterlassen hatte.
Nach vorangegangenen Qualifikationsspielen – nur bei den Junioren – starteten die Hauptfelder mit insgesamt über 200 Spielern, welche aus über 30 verschiedenen Ländern anreisten. Dabei war Australien und auch Südafrika, nicht nur zahlenmäßig, stark vertreten. Längere Anreisen hatten auch Teilnehmer z.B. aus Thailand, Indien, USA, Südamerika oder der Mongolei. Ebenso kam aus nahezu jedem Europäischem Land mindestens ein Teilnehmer.
Dass in den vier Einzelwettbewerben, trotz dieser starken ausländischer Konkurrenz, dreimal ein Oberbayer als Sieger hervorging, hatte es in der langen Geschichte der Veranstaltung so noch nie gegeben. Darüber staunten auch die zahlreichen Zuschauer, welche die packenden Endspiele verfolgten.
Bei den 16er Juniorinnen, setzte sich, wie schon eine Woche vorher beim TE Turnier in Ulm, Anja Wildgruber (Münchner SC) gegen die erst 13 jährige Agata Cerna (CZE) glatt mit 6:3 6:3 durch, welche im Halbfinale ein rein Oberbayrisches Duell verhinderte, da sie Luzia Obermeier vom TC Erding besiegte. „Kleiner Trost“: Luzia gewann mit ihrer Spanischen Partnerin, Alejandra Ferrer Rodriguez die Doppelkonkurrenz!
In derselben Altersklasse bei den Jungs sah man ein rein Bayerisches Duell, in dem Frederic Krusemark (Luitpoldpark München) mit seinem Powertennis gegen Tim Hofmann (TC Neunkirchen Brand) in zwei Sätzen, mit 6:2 6:4, als Sieger hervorging. Die beiden anderen Halbfinalisten sind mit Frederic Schlossmann(Regensburg) und Maximilian Heinzel (Gersthofen) ebenfalls Spieler des Bayerischen Tennisverbands.
Im Doppelendspiel noch Seite an Seite, standen sich die Deutsche Nr. 1 Max Rehberg (TC Aschheim) und Fedor Richter vom TC Grün-Weiß Bayreuth nun im Finale der 14 er Jungs nun gegenüber. Nach verlorenem erstem Satz, blieb Max, mit Kampfgeist dran, und bog das Match noch mit 4:6 6:1 und 6:4 in seine Richtung. Maximilian Homberg (TC RW Freising) und der Polnische Spieler Marcel Kamrowski erreichten hier jeweils beachtliche 3.Plätze.

Lediglich bei den Mädchen U14 wurde man daran erinnert, dass das Turnier international ausgeschrieben war. Im Finale unterlag die Schweizerin Alina Granwehr der Kroatin Lucija Ciric Bagaric in knappen zwei Sätzen mit 6:7 3:6. Hier schaffte mit Carolin Himmel (TC Großhesselohe) immerhin die Runde der letzten 16.
Weitere Sieger:
Doppel (D) B16 – Feggi, Matteo / Leicht, Marius (beide GER)
D B14 – Russel, George (GBR) / White, Cooper (AUS)
D G16 – Ferrer Rodriguez, Alejandra (ESP) / Obermeier, Luzia (GER)
D G14 – Lazarenko, Kateryna / Zeynalova, Sabina (beide UKR)

In der Altersklasse U12, welche zuletzt abgeschlossen wurde, gab es diese Finalresultate:
Robin Trono (TC Aschheim) – Ferdinand Klösters (TC Grünwald) 6:1 6:4
Lily Sophia Füle (TC RW Straubing) – Amelie Worring (LTTC RW Berlin) 6:4 7:6
Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Resultate findet man unter junioropen.de/Ergebnisse

Für das gesamte Organisationsteam, um Veranstalter Thomas Schauer, waren die Bavarian Junior Open2017 mit ca. 380 Spielern gesamt, abermals eine große, aber schöne Herausforderung und freut sich schon auf die nächste Austragung. Das Tennisturnier mit den meisten Teilnehmern in Bayern bedankt sich bei allen Spielern, Besuchern und Sponsoren für die Teilnahme, das Kommen und die Unterstützung.

 

Back To Top
Suche