spotlight
spotlight
spotlight
spotlight

Home

BAVARIAN JUNIOR OPEN – Finale mit viel Sonne

(14.08.16) Nachdem im Verlauf der Turnierwoche die Teilnehmer und das Mitarbeiterteam immer wieder mit widrigen Wetterverhältnissen zu kämpfen hatten, sahen die Zuschauer am Finalwochenende des Tennis Europe Turniers in Eching hochklassiges Juniorentennis bei nun endlich sommerlichen Temperaturen.All winners TE 14/16 Die beiden Mädchenfinals waren dabei besonders umkämpft. Nach über zweieinhalbstündiger Spielzeit setzte sich die Österreicherin Nina Geissler mit 7-6(6) 4-6 6-3 gegen die Russin Maria Novikova bei den 16ern durch und holte sich damit ihren ersten TE-Titel überhaupt. In der jüngeren Altersklasse wurde die Topgesetzte Viktoriya Kanapatskaya (Weißrussland) ihrer Favoritenrolle gerecht und bezwang die Tschechin Klara Novakova  nach ähnlich langer Matchdauer mit 7-6(6) 4-6 6-3. Tags zuvor holte sie sich schon den Doppeltitel mit ihrer Partnerin Ana Ristevska (Mazedonien). Beide sind Spielerinnen aus dem ITF-Team, welches sich aus insgesamt 10 Mädchen und Jungs, sowie zwei Coaches zusammensetzt und 4 Wochen auf der Junior Tour durch ganz Europa unterwegs ist. Diese Spieler/innen werden durch den Internationalen Tennisverband unterstützt und kommen durchwegs aus „kleinen“ Tennisnationen. So auch Matas Bruzas aus Lithauen, welcher sich jedoch im Finale der Boys 14 dem technisch sehr versierten Tschechen Daniel Siniakov mit 1-6 2-6 klar beugen musste. Weil Daniel erst 13 Jahre alt ist, kann man von ihm in der Zukunft noch einiges erwarten…! Die Altersklasse der 16jährigen ging abermals nach Österreich: Lukas Krainer, an Nr.1 gesetzt, gab im Verlauf des Turniers nur einen Satz ab und siegte dann mit 7-5 6-2 im Endspiel gegen Marlon Vankan aus Saarbrücken. Somit sicherte sich Lukas viele TE-Ranglistenpunkte und hat jetzt beste Aussichten das Masters der besten acht europäischen Spieler im Oktober zu erreichen.
Jakob CadonauAus deutscher und bayerischer Sicht gibt es einige vielversprechende U14-Ergebnisse zu vermelden. So schafften es die 13jährige Mara Guth aus Hessen, sowie der Aschaffenburger Jakob Cadonau bis ins Halbfinale! Nico Kleber (TC Raschke Taufkirchen) und die TE-Ulm Siegerin Anja Wildgruber (Münchner SC) waren immerhin unter den besten Acht!
Durch die Tatsache, dass die höherrangigen Deutschen der Altersklasse U16 bereits bei ITF-Turnieren der U18 an den Start gehen und nicht in Eching gemeldet hatten, hängt der wahre Leistungsvergleich der Besten hier „leicht“ schief. Erstmalig 2016 wurde seitens des DTB die Wertung von TE-Turniere für die Deutsche Rangliste heruntergesetzt. Als Folge dessen waren ca. 120 deutsche Spieler weniger als letztes Jahr in Eching am Start. Auch die anderen deutschen TE-Veranstalter hatten durch diese Maßnahme einen dramatischen Teilnehmerrückgang zu verzeichnen und hoffen sehr stark, dass man diese Veranstaltungen, bei denen sich der Deutsche Nachwuchs mit der internationalen Spitze messen kann, ranglistentechnisch wieder aufwertet. Falls dies passiert, freuen wir uns schon jetzt auf die Bavarian Junior Open im nächsten Jahr.
Etwas internationale Luft konnten die Teilnehmer der U9, U10 und U12 am Finalwochenende schnuppern, als sie ihre Matches neben denen „der Großen“ austrugen und mit großem Eifer dabei waren. U12-winnerIn der letztgenannten Altersklasse konnten sich Angelina Flachs (SV Kirchdorf-Württemberg) mit 4:6 6:4 10:8 gegen Anastasia Sizykh (STK Garching) und Bon Lou Karstens (TG Düsternbrook-Schleswig-Holstein) gegen Leonard Siebel (TC Zorneding) durchsetzen und danach die etwas größeren Pokale mit nach Hause nehmen.

Alle Ergebnisse U9, 10, 12 bei mybigpoint.de – U14/16 findet man bei www.junioropen.de

Weitere Informationen zum Turnier 2016 bei Tennis Europe click here